Deutschland:
Deutschland:
Deutschland Gebührenfrei:
Contactez nous
Sonderangebot - Produkte Bestpreis
Sonderangebot - Produkte
Bestpreis

Besondere Cialis Original
Jetzt Kaufen
Gesamtmenge € 0.00
Deine Bestellung 0 Artikel
Gesamtmenge
€ 0.00
Deine Bestellung
0 items

Zur Kasse

Häufig gestellte Fragen

Werte Kunden. Wir sind uns ob der Schwierigkeiten, die mit Erektionsstörungen einhergehen bewusst und möchten Sie deshalb an dieser Stelle so umfassend wie möglich über verschiedene Präparate und deren Wirkung informieren. Einige der häufigsten gestellten Fragen finden Sie deshalb hier aufgelistet.

Über Erektile Dysfunktion

Wann spricht man von einer Erektilen Dysfunktion und was ist das?

Eine Erektile Dysfunktion bzw. Erektionsstörung liegt dann vor, wenn in etwa 70% der Fälle kein zufriedenstellender Geschlechtsverkehr möglich ist, weil die Erektion entweder nicht hart genug oder nicht lange genug hart ist.

Welche Ursachen hat eine solche Erektionsstörung?

Man unterscheide zweierlei Ursachen: physische und psychische. Bei den organischen verhindert ein Körpereigener Stoff, dass einzelne Regionen im Körper, wie in diesem Fall die Schwellkörper des Penis, durchblutet werden. Das bedeutet, die Schwellkörper werden nicht gefüllt und der Penis nicht hart, dick, groß und steif. Hier spielt das Alter des Mannes eine große Rolle und dessen Lebensgewohnheiten (wie Rauchen und Alkoholkonsum) und auch Übergewicht oder Diabetes und Bluthochdruck. Probleme psychischer Art sind Leistungsdruck, depressive Verstimmungen und dergleichen. Es lohnt sich, nicht nur die Symptome der Erektionsstörungen zu bekämpfen, sondern beim Arzt zu fragen, wie man die Ursache dauerhaft heilen kann.

Wie oft kommt diese Art Impotenz vor?

Sie können davon ausgehen, dass die Zahl der Betroffenen zwischen 5 und 20 Prozent der Männer aller Altersklassen ausmacht. Die Dunkelziffer könnte noch höher liegen.

Bedeuten Erektionsstörungen automatisch auch Unfruchtbarkeit?

Nein. Nur, weil die Erektion des Mannes nicht ausreicht, um Geschlechtsverkehr auszuüben, bedeutet das nicht, dass die Hoden gesunde Samenzellen in ausreichender Menge produzieren. Allerdings ist die Befruchtung der weiblichen Eizelle ziemlich schwierig, wenn der Mann keine Erektion bekommt.

Wie helfen Medikamente bei Erektiler Dysfunktion?

Es gibt Wirkstoffe, die jenem körpereigenen Stoff, der die Durchblutung hemmt, entgegenwirken und eine Durchblutung des Penis wieder ermöglichen. Diese Arzneimittel kommen aus der Gruppe der sogenannten PDE-5-Hemmer. Namhafte Wirkstoffe sind Sildenafil, Tadalafil oder auch Vardenafil. Diese kommen in verschiedenen Präparaten, die wir anbieten, zum Einsatz.

Welche Pille gegen Erektionsstörungen soll man auswählen?

Jedes Präparat, das Sie bei uns finden, hat bestimmte Eigenschaften und Wirkungsweisen. Manche Tabletten wirken schneller, andere langsamer und länger. Es gibt Tabletten zum Schlucken oder es gibt den Wirkstoff in Gelform – bequem zum Trinken. Einzelne vertragen sich sogar mit Alkohol. Wenn Sie unsere Produkte anklicken, sehen Sie alle Details über das jeweilige Medikament aufgelistet. Dann können Sie selbst entscheiden. Vielleicht haben Sie sogar eine Empfehlung des Facharztes mit auf den Weg bekommen. Dann sollten Sie diese Arznei versuchen.

Gibt es auch Medikamente für Frauen, die die Erregung steigern können?

Ja, es gibt das sogenannte Viagra für Frauen. Es heißt Lovegra und ist ebenfalls bei uns erhältlich.

Helfen die Medikamente, die man bei atapotheke.com bestellen kann auch bei unerfülltem Kinderwunsch?

Ja und nein. Potenzmittel ermöglichen es, eine Erektion zu bekommen, die hart genug ist und lange genug anhält, um erfüllenden Geschlechtsverkehr auszuüben. Ist der Mann abgesehen von Potenzstörungen gesund, dass die Hoden gesunde Samen in ausreichender Menge produzieren und die Frau fruchtbar, so ermöglichen unsere Pillen Geschlechtsverkehr und damit auch eine Befruchtung der Eizelle auf natürlichem Weg.

Wie lange dauert es, bis ein solches Potenzmittel wirkt?

Abhängig davon, welches Präparat mit welchem Wirkstoff Sie zu sich nehmen, können Sie damit rechnen, dass „ihr kleiner Freund“ meist binnen etwa 20-60 Minuten einsatzbereit ist. Details dazu, wann die Wirkung eintritt und wie lange sie anhält, können Sie auf den Produktseiten nachlesen.

Heilen die angebotenen Potenzmittel diese Erektionsstörungen dauerhaft?

Nein. Leider sind diese Hilfsmittel nur für die gelegentliche Verwendung bestimmt, damit Sie wieder Sex haben können. Um der Ursache der Potenzstörungen auf den Grund zu gehen und die Chance auf eine dauerhafte Heilung zu bekommen, müssen Sie zum Facharzt gehen.

Gibt es bei Mitteln gegen Erektionsstörungen auch Nebenwirkungen?

Ja, Nebenwirkungen sind bei keinem Medikament auszuschließen. Häufig haben diese mit Blutdruckschwankungen oder Kopfschmerzen zu tun. Bitte lesen Sie die entsprechenden Packungsbeilagen und die Informationen in unseren Produktseiten.

Sind die bei atapotheke.com angebotenen Medikamente auch zur Luststeigerung geeignet?

Nein. Diese Arzneien helfen lediglich bei Erektionsstörungen, indem sie die Blutzufuhr in den Intimbereich des Mannes (oder im Falle von Lovegra der Frau) verbessern. Sexuelle Lust und Erregung kann mit diesen Tabletten nicht gefördert werden. Sehr wohl kann die Wirkung indirekt positiv sein, weil die Versagensangst reduziert wird und die Gedanken frei für sexuelle Fantasien werden.

Medikamente, die bei Erektionsstörungen helfen

Wie lagere ich diese Medikamente?

Bitte behandeln Sie diese Präparate wie Ihre anderen Medikamente auch. Bewahren Sie sie an einem dunklen, kühlen Ort auf. Aber bitte nicht im Kühlschrank.

Warum sind Generika günstiger als Originalmedikamente?

Originale sind diejenigen Tabletten, die als erstes auf den Markt traten. In ihnen steckt der Großteil der immensen Forschungskosten. Damit die Rezeptur geheim bzw. geschützt bleibt, mussten teure Patente abgeschlossen werden. So konnte der Forschungsvorsprung für 5 Jahre gewahrt bleiben. Wenn der Patentschutz eines Medikaments abläuft, können andere seriöse Pharmabetriebe die Rezeptur für Imitate verwenden. Diese sind dann entsprechend günstiger.

Braucht man für die Bestellung der Produkte bei atapotheke.com ein Rezept?

Nein. Wir unterliegen dieser Rezeptpflicht nicht. Somit unterscheiden wir uns von den ansässigen Apotheken in Österreich. Viagra, Cialis und Co bekommen Sie bei uns rezeptfrei.

Besteht die Möglichkeit, von Rabatten zu profitieren?

Ja. Es ist zwar nicht die Regel, sollte es aber einen guten Grund geben, warum Sie Anspruch auf einen Rabatt erheben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst. Hin und wieder gibt es Rabattaktionen für Newsletter-Empfänger. Deshalb sollten Sie sich gleich dafür anmelden.

Kann ich mich mit Fragen zu den Produkten bzw. medizinischen Fragen an den Support von atapotheke.com wenden?

Nein. Bitte beachten Sie, dass atapotheke.com ausschließlich eine Online Apotheke ohne Pharmazeuten ist. Wir bieten deshalb keine medizinischen Konsultationen an.

Kann ich ein Medikament retournieren, wenn ich es nicht vertrage oder ich Nebenwirkungen verspüre?

Nein. Das geht leider nicht. Arzneimittel können nicht zurückgenommen werden. Bitte klären Sie immer vor der Bestellung mit dem Arzt ab, ob Sie ein bestimmtes Präparat vertragen oder ob Sie mit unerwünschten Nebenwirkungen rechnen müssen oder auch, welche Tabletten für Sie die besten wären. Sie können eine Bestellung nur solange stornieren, bis sich die Waren auf dem Versandweg befinden.

Fragen zum Bestellvorgang und zum Versand

Erfolgt der Versand diskret? Kann man sehen, was ich bestellt habe?

Ja, der Versand ist diskret. Etwaige Arzneimittel werden in einer Umverpackung versendet. So kann niemand erahnen, welche Produkte der Kunde bezieht.

Kann ich auswählen, welcher Paketdienstleister die Sendung bei mir zustellt?

Wir sind bemüht, Ihre Wünsche zu berücksichtigen, wenn Sie einen besonderen Zustelldienst bevorzugen. Bitte informieren Sie unseren Kundendienst via E-Mail oder Kontaktformular, wenn Sie eine besondere Art der Zustellung wünschen. Führen Sie die Bestellnummer in der Korrespondenz an, damit Ihr Anliegen schnell zugeordnet werden kann. Leider ist es aber nicht immer möglich, jeden Wunsch zu realisieren, wenn gleich wir mit mehreren Kurierdiensten zusammenarbeiten.

Was kann ich tun, wenn meine Bestellung nicht ankommt?

Bitte beachten Sie unsere Lieferzeiten. Nationale Zustellzeiten sind kurz und beschränken sich auf wenige Tage. Sollte der Versand über unsere Landesgrenzen hinaus oder gar über die EU hinaus erfolgen, müssen Sie mit längeren Lieferzeiten rechnen. Mithilfe der Sendungsnummer, die wir beim Versand übermitteln, können Sie die Sendung nachverfolgen. So sehen Sie, wo sich das Paket gerade befindet. Sollte ein Paket auf dem Versandweg verloren gehen, kontaktieren Sie bitte umgehend den Kundendienst des Kurierdienstes per E-Mail oder Kontaktformular. Bitte führen Sie die Sendungsnummer im Betreff an. Sollten Sie unzureichend Hilfestellung erhalten, können Sie sich gerne mit Bestellnummer und Sendungsnummer an unseren Kundendienst wenden.